Die Sonne scheint, die Freunde warten und zu Hause heißt es: „Geh‘ doch bitte kurz den Rasen mähen!“ Wie gut, dass es mittlerweile Roboter gibt, die uns schon jetzt einige lästige Aufgaben wie diese abnehmen und somit mehr Freizeit ermöglichen. Aber wie funktioniert ein Roboter? Darum geht es im Kurs „Robotik“, der in der Köpfchenstraße 43 in Siegen stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich an Schüler ab der achten Klasse und ist Teil des Kursangebotes, das die zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein jährlich organisiert.
Im Kurs lernen die Jugendlichen mit „Lego Mindstorms“ die Programmiersprache kennen.
Mit dieser Grundlage wird in Teams an einem industrie- oder produktorientiertem Roboterprojekt gearbeitet, das am Ende eine Problemlösung präsentieren soll (z.B. diverse digitalisierte Arbeitsabläufe), die dann von jedem genutzt werden kann. Von der Planungsphase über die Bauphase, bis hin zur abschließenden Programmierung entsteht im Kurs ein eigener Roboter. Peter Fahrensohn von der Fahrensohn Agentur aus Siegen wird die Nachwuchsforscher dabei anleiten. Nebenbei erfahren die Teilnehmer auch Wissenswertes über die Berufsfelder der Fachinformatik und der Industrietechnologie.
Anmeldungen für den Kurs werden unter 0271 80958975 oder via E-Mail an info@fahrensohn-akademie.de entgegengenommen.