Robotik: SchülerInnen planen, bauen und programmieren aus Legotechnik-Bausätzen selbständig einen Roboter!

Hierbei machen sich die KursteilnehmerInnen zunächst mit der Konstruktionstechnik vertraut und werden in die Programmiersprache von “Lego Mindstorms” eingewiesen. Eigenständig und unabhängig voneinander arbeiten die SchülerInnen paarweise an eigenen Lösungen zu einer bestimmten Aufgabenstellung, die eine mechanische Konstruktion als auch eine digitale Ablaufsteuerung enthält. Das können ineinander greifende Transportsysteme, wie sie z.B. in der Logistik eingesetzt werden, sein oder auch zureichende Arbeitsabläufe, um z.B. Fertigungsstraßen mit notwendigem Material oder Werkzeugen zu bestücken.

Dabei werden ihnen Sensoren und Motoren zur Verfügung gestellt, die unterstützend in die Konstruktion mit eingebaut und programmiert werden können. Zum Abschluss werden die einzelnen Konstruktionen mit ihren jeweiligen Planungsschritten, Bauphasen und Programmieraufgaben von jedem Team vorgestellt und demonstriert.

Begleitet wird der Kurs von Dozenten, die den Konstrukteurs-Paaren beratend zur Seite stehen.

Auf diese Art erhalten die KursteilnehmerInnen einen breiten Überblick über die Ausbildungsberufe und Studiengänge, die mit dem Thema “Robotik” verknüpft sind. Sie erhalten einen Überblick, welche persönlichen und schulischen Voraussetzungen für diese Berufe notwendig sind und welche beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten sie mit einer entsprechenden Ausbildung oder einem Studium haben.

Der kostenfreie Kurs ist für Schulklassen ab Klasse 8 (Klassen der Berufskollegs sind ausgenommen), ist über die LehrerInnen buchbar und findet vor Ort in der Schule statt. Denkbar ist hier eine Projektwoche oder auch ein Ferienkurs.
Interessierte Einzelpersonen werden zusammengefasst und können ein Ferienangebot nutzen.

Ansprechpartnerin für eine Buchungsanfrage ist Christine Büdenbender vom Bildungsbüro, telefonisch unter 0271 333-1446 oder E-Mail schreiben