Staatssekretär Kaiser überreicht das “zdi Qualitätssiegel 2018” an Ute Gieseler

„Erfolgreiche MINT-Förderung vom Kindergarten bis zum Abitur kann nur gemeinsam gelingen“, sagte Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, bei der Übergabe der diesjährigen zdi-Qualitätssiegel. Für seine erfolgreiche Netzwerkarbeit ist das zdi-Netzwerk Siegen-Wittgenstein nun mit dem zdi-Qualitätssiegel 2018 ausgezeichnet worden. Das Siegel bestätigt die besonders engagierte Förderung des Nachwuchses im MINT-Bereich, also in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Das zdi-Netzwerk Siegen-Wittgenstein ist Teil der landesweiten Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“, bei der sich mehr als 4.000 Partner aus Politik, Wirtschaft, Schule und Hochschule für die MINT-Fachkräftesicherung in NRW engagieren.

„zdi zeichnet aus, dass Ideen und Impulse aus den Regionen selbst kommen, die Akteure arbeiten in den Netzwerken regional eng zusammen, gestalten gemeinsam MINT-Nachwuchsförderung vor Ort und schaffen Chancen“, betonte Klaus Kaiser bei der Übergabe. Gemeinsam mit dem zdi-Netzwerk Siegen-Wittgenstein wurde die Auszeichnung bei einer Feierstunde im Ministerium an die 43 weiteren regionalen zdi-Netzwerke im Land NRW verliehen.