Spannende Herbstferienkurse für Kinder und Jugendliche: Roboter und Tischuhr zum selber bauen

Roboter bauen und selbst programmieren – dazu lädt die Fahrensohn Akademie Siegen Schüler in den Herbstferien ein.

Roboter bauen und selbst programmieren – dazu lädt die Fahrensohn Akademie Siegen Schüler in den Herbstferien ein.

Das zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein (zdi = Zukunft durch Innovation) lädt auch in diesem Jahr Kinder und Jugendliche wieder zu zwei spannenden und kostenlosen Herbstferienkursen ein.

Von Montag, 12. Oktober, bis Donnerstag, 15. Oktober, bauen Schüler der achten und neunten Klassen eine eigene Tischuhr. Beim Zusammenbauen lernen sie nicht nur die einzelnen Arbeitsschritte sondern auch die dazugehörenden Berufsbilder, wie Anlagenmechaniker oder Produktdesigner kennen. Der Kurs wird vom Bildungszentrum Wittgenstein durchgeführt und findet auch in dessen Räumlichkeiten, Limburgstraße 74, in Bad Berleburg statt. Anmeldungen werden bis Donnerstag, 8. Oktober, unter oder 02751 4452314  entgegengenommen.

Ein weiteres Angebote findet von Montag, 19. Oktober, bis Donnerstag, 22. Oktober, in der Fahrensohn Akademie in Siegen statt. Im „Robotik“-Kurs lernen die Jugendlichen ab der siebten Klasse mit „Lego Mindstorms“ die Programmiersprache kennen. Sie planen, bauen und programmieren schließlich ihren eigenen Roboter. Nebenbei erfahren die Teilnehmer wissenswertes über die dazugehörenden Berufsbilder. Anmeldungen werden bis Donnerstag, 15. Oktober, unter oder 0271 8095 8975 entgegengenommen.

Beide Kurse beginnen um 08:00 Uhr und finden unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie statt.

 

MINT begeistert: Baustelle statt Theaterbühne

Pia Schneider bei ihrer Arbeit am Computer in ihrem Büro in Schwarzenau

Für die junge Berleburgerin Pia Schneider hat sich ein Blick über den Tellerrand gelohnt. Eigentlich wollte sie ihr Hobby, die Schauspielerei, nach der Schule zum Beruf zu machen. Doch ein MINT-Kurs im Bildungszentrum Wittgenstein und zwei Praktika später, steht sie nun kurz davor ihre Ausbildung zur technischen Systemplanerin zu vollenden – die ihr viel Freude bereitet.

mehr dazu in der Pressemitteilung ….

Wettbewerb: Science Video Award 2020

Alle SchülerInnen aus NRW sind aufgerufen, an den Wettewerb “Science Video Award” miitzumachen:
Ihr brennt für Science und Videos? Produziert einen Film und reicht Eure selbstgemachten Videos rund um MINT bis zum 14.09.2020 (Einsendeschluss). Aktuell wird die Preisverleihung online geplant. Falls es Corona-bedingt möglich ist, möchten wir die Finalist*innen aber vor Ort auf die Bühne einladen (Köln). Die Preisverleihung findet am 23. November 2020 ab 16 Uhr statt!

mehr dazu …

Digitalisierung zum Anfassen und selber machen: Jetzt anmelden für die MINT-Kurse in den Sommerferien

Robotik-MINT-Kurs 2019

Robotik-MINT-Kurs 2019

Innovationen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik prägen schon lange unseren Alltag, unsere Arbeit und unser Denken. Deshalb bietet das zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein (zdi=Zukunft durch Innovation)  jedes Jahr ein abwechslungsreiches und kostenloses Kursangebot für Jugendliche zur Studien- und Berufsorientierung an. Profis stellen anhand spannender Projekte eine Verbindung zu klar definierten Berufsbildern und Studiengängen her.

Die Osterferienkurse mussten pandemiebedingt leider ausfallen. Mit etwas Verspätung wird aber auch in diesem Jahr wieder experimentiert, gebaut und gefilmt, denn das MINT-Kursangebot des Kreises will junge Menschen für Wissenschaft, Informatik und Technik begeistern. Bei der Durchführung der Kursangebote werden die hygienerechtlichen Vorgaben beachtet und die Räumlichkeiten sind so gewählt, dass die Sicherheitsabstände gewährleistet sind.

Der erste Kurs heißt „Robotik“ und findet schon in der zweiten Woche der Sommerferien statt. Vom 6. bis 9. Juli lädt die Fahrensohn Akademie in Siegen Teilnehmer ab der 7. Klasse dazu ein, ihren eigenen Roboter zu bauen und mithilfe einer Software zu programmieren. Beim Bau- und Konstruktionsprozess werden mögliche Ausbildungsberufe und Studiengänge aus diesem Bereich vorgestellt sowie spannende Alltagsroboter erklärt.

In der letzten Ferienwoche, vom 3. bis 6. August, lernen Jugendliche alles rund um die Themen Mediengestaltung, Journalismus und Influencing. Die Kölner YouTuber von „lekkerwissen“ werden zusammen mit Teilnehmern ab der 7. Klasse professionelle Erklärvideos produzieren. Das Thema der YouTube-Videos ist in diesem Jahr alles Wissenswerte rund um das Coronavirus.

Anmeldungen für den Robotikkurs werden bis zum 2. Juli unter: und Anmeldungen für den YouTubing-Kurs bis zum 24. Juli unter entgegengenommen. Die aktuelle Broschüre mit dem gesamten MINT-Kursangebot und allen nötigen Informationen finden Interessierte unter: www.mint-siwi.de oder auf www.siegen-wittgenstein.de.

Das alljährliche Highlight, die MINT-Mitmachtage im September auf dem Kreishausvorplatz, müssen in diesem Jahr leider ausfallen.

 

Kostenlose Online Experimente am Tag der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Alles rund um das Thema Wasser erfahren Nachwuchsforscher am Dienstag, 16. Juni 2020. Dann findet bereits zum 13. Mal der „Tag der kleinen Forscher“ statt. Das ist ein bundesweiter Mitmachtag für Kinder, den die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mit Sitz in Berlin im Jahr 2008 ins Leben gerufen hat. Das diesjährige Motto lautet: „Von der Quelle bis ins Meer – Wasser neu entdecken“. Auch das Regionale Bildungsbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein stellt für die Grund- und Förderschulen des Kreisgebietes regelmäßig ein „Experiment des Monats“ zur Verfügung, in dem physikalische oder chemische Phänomene dargestellt werden. Diese Experimente können ohne großen Aufwand mit den Schülern durchgeführt werden.
Passend zum Wasser-Motto geht es im aktuellen „Experiment des Monats“, um Fische aus Papier, die auf dem Wasser schwimmen und durch einen kleinen Trick eine ungeahnte Schnelligkeit entwickeln. In der Zeit der Corona-bedingten Schulschließungen von März bis Mai 2020 versorgte das Regionale Bildungsbüro die Schüler außerdem wöchentlich mit dem „Experiment für Zuhause“.