Stolz präsentiert Praktikant Simon Debus die Urkunde als Qualitätssiegel und freut sich mit den Kolleginnen des „zdi-Zentrums Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein“ über die erneute Zertifizierung.

Die Urkunde wurde von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, verliehen. Mit dieser Rezertifizierung wird die besondere und engagierte Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Siegen-Wittgenstein gewürdigt. Damit ist das „zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein“ erneut mit dem zdi-Qualitätssiegel für das Jahr 2017 ausgezeichnet worden. Das zdi-Zentrum ist seit 2010 im Kreishaus eine erste Anlaufstelle für das Thema „MINT“, das ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wer wissen möchte, welche Aktivitäten, Angebote, Veranstaltungen, Fördermöglichkeiten, Projekte oder Kooperationen es in der Region Siegen-Wittgenstein zu diesem Thema gibt, kann sich an die Mitarbeiter des zdi-Zentrums wenden und im Internet unter www.mint-siwi.de recherchieren, denn hier laufen alle Fäden zusammen. Ziel der MINT-Initiative ist es, mit ihren Angeboten dem Fachkräftemangel in den heimischen Unternehmen zu begegnen. Neben vielen Aktivitäten und Veranstaltungen steht jetzt schon der Termin für die kommenden MINT-Mitmachtage fest.

Auch wenn die Einladungen noch nicht an die Schulen versendet sind, so darf doch so viel schon verraten werden, dass am 21. und 22.09.2017 Schülergruppen unterschiedlichen Alters, die Gelegenheit erhalten, mit vielfältigen MINT-Angeboten experimentieren zu dürfen. Am Freitag von 13:30 bis 16:00 Uhr steht der ganze Zeltplatz vor dem Kreishaus mit allen seinen MINT-Mitmach-Angeboten den großen und kleinen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung! Alle Interessierten sind dann herzlich eingeladen, sich mit unterschiedlichen Aspekten von MINT zu beschäftigen und diese ganz praktisch zu erleben.