MINT on Tour

Insgesamt 12 Gymnasien aus Siegen-Wittgenstein, mit mehr als 1.200 Schülerinnen und Schülern beteiligen sich an den „Mint-Wochen“ der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät. Unter dem Motto „Heartbeat-Project“ beschäftigen sich 7. und 8. Klassen unter Anleitung von Uni-Dozenten für drei Tage mit dem Thema „Energie“.

Die Besonderheit liegt vor allem in der Intensität, was Zeit und Betreuung betrifft: Pro Schule sind je drei Tage vor Ort vorgesehen, wobei jeder Tag sein eigenes Schwerpunktthema hat. Dabei betreuen zwei Uni-Dozenten und eine Lehrkraft der jeweiligen Schule gemeinsam je 20 Schülerinnen und Schüler.

„Es geht uns nicht allein darum, früh das Interesse an Naturwissenschaft und Technik zu wecken, sondern wir wollen auch die Universität Siegen als Studienort und als Nachwuchsschmiede für die heimische Wirtschaft in den Blickpunkt rücken“, sagt Professor Dr. Ullrich Pietsch, Dekan der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät. „Das ‚Heartbeat-Project‘ ergänzt dabei unsere vielfältigen Angebote, wie etwa Schülerlabore, um junge Menschen für ein Studium in unserem Bereich zu gewinnen.“

„Die Schülerinnen und Schüler sollen vor allem selber machen, mit Haushaltsmitteln Experimente bauen und durchführen, die sie auch mit nach Hause nehmen können“, ergänzt Dr. Bernd Klose, Geschäftsführer der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät und Koordinator der Aktion „Heartbeat-Project“.

Die Schwerpunkte sind:

„Elektrische Energie – Universell und schnell“
(Depts. Physik, Chemie, Elektrotechnik):
Pommesbatterie & LEDs, IR & Handy, Stromgeneratoren

„Thermische Energie – nicht nur heiße Luft“
(Depts. Chemie, Bauingenieurwesen):
exotherme Reaktion, Dämmstoffe & Wärmefluss, Thermik, kalte Verbrennung

„Mechanische Energie – Muskelkraft und mehr“
(Depts. Elektrotechnik, Maschinenbau):
Elektromotor, Windkanal, Rennboot & Regatta